Zum Inhalt springen

roadtotar – Der Rosengarten Sky Marathon

Mei, war das ein schöner Lauf in herrlicher Kulisse! Wie es genau zur Anmeldung zu diesem Lauf Anfang Juli kam? Nun, irgendwann im schmuddeligem Winterwetter war es wohl, als Jörg mehr als dezent seiner Begeisterung für dieses Event freien Lauf ließ. Mit mir und auch Irene hatte er direkt die richtigen „Opfer“, sprich begeisterten gefunden und sodann war mit Sandra die illustre 4er Gang komplett für eine Woche Action rund um das Rosengarten-Schlern-Massiv. Wohnhaft im beschaulichen Tiers, von dort Tageswanderungen bzw. Trails startend, erkundigten wir das gewaltige Massiv und lernten auch einige Passagen der Wettkampfstrecke kennen. Tja, durchaus technisch. Und ein wenig anspruchsvoller als die schwäbische Alb. Die Tage vergingen wie im Flug. Viel Bewegung an der frischen Luft, den An- und Abstieg „Bärenfalle“ nahezu auswendig kennend, aber auch ein Genuss-Tag in Meran stand auf dem Programm, bevor es samstags um 7 Uhr auf die Strecke ging. 3.000 hm auf 45 km verteilt galt es zu absolvieren, dabei auch wenn man sich noch so auf den Weg konzentrieren musste, den Blick immer wieder über die sagenhafte Dolomitenwelt schweifen zu lassen. 100 % Trails wurde versprochen – und auch gehalten. Hier einen Pass rauf, dort ein Geröllfeld runter, von Brenta, Latemar, Langkofel & Co. eingerahmt, arbeiteten wir uns die Kilometer voran. Jörg hatte einen Chilltag eingelegt und so waren wir zunächst ab dem Start, später ab der Vajolet-Hütte gemeinsam unterwegs. Mit den schnellen Südtirolern, die die Berge raufwetzten und die Downhills runterschossen waren Verfolgungsduelle aussichtslos, so dass wir einfach in unserem Tempo unterwegs waren. Den gefürchteten Prügelweg nahm ich leider wörtlich – oder musste abrupt feststellen, dass meine Flugkünste auf dem harten Boden der Tatsachen enden. Damit auf den letzten 8 km leider etwas ausgebremst, waren wir spätestens im Ziel – als wir zur Erfrischung im Dorfbrunnen gestanden sind – mehr als happy, diesen Lauf absolviert zu haben, ein Erlebnis, das definitiv lange im Gedächtnis bleiben wird. So macht trailen Spaß und ein Schritt in Richtung TAR ist getan.

[Susanne]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: